Mitarbeit in der Pressestelle Naumburg, 05.11.19

Der Burgenlandkreis liegt mit einer Fläche von 1.414 km² im Süden des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und im Zentrum von Mitteldeutschland. Attraktivität und Image des Landkreises werden maßgeblich vom vielfältigen Erbe der alten Kulturlandschaft an Saale, Unstrut und Elster, besonders vom über 1000jährigen Weinbau geprägt. Der Burgenlandkreis ist Bestandteil der Metropolregion Mitteldeutschland und hat eine moderne, bürgerorientierte und familienfreundliche Verwaltung mit rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Im Büro des Landrats des Burgenlandkreises ist am Dienstort Naumburgzum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Mitarbeiter Pressestelle / Pressesprecher (m/w/d)

in Vollzeit zu besetzen.

Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes (TVöD) und ist unbefristet.

Ihre Aufgaben:

  • Sie arbeiten im Kommunikationsteam des Landratsamtes Burgenlandkreis mit zwei weiteren Mitarbeitern,
  • Sie erstellen und versenden Pressemitteilungen, beantworten Anfragen nach Abstimmung mit den zuständigen Dezernenten und Fachämtern,
  • Sie organisieren Mediengespräche,
  • Sie kümmern sich um die Redaktion in Text und Bild für Publikationen, Website, evtl. interner Newsletter und Social-Media,
  • Sie berichten aus Kreistag und Ausschüssen,
  • Sie entwickeln für die Amtsspitze Kommunikationskonzepte zur multimedialen Aufbereitung von zentralen Themen und begleiten deren Umsetzung,
  • Sie präsentieren die Themen auf der Internetseite des Landratsamtes, steuern Social-Media-Aktivitäten und verantworten die Erstellung von (Erklär-)Filmen,
  • Sie bereiten presseöffentliche Termine des Landrats vor und übernehmen dafür die begleitende Pressearbeit,
  • Sie wirken bei der Organisation öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen des Landratsamtes mit,
  • Sie betreuen Publikationen, die Ausschreibung und Vergabe von Agenturleistungen und steuern Dienstleister,
  • Sie überwachen die Einhaltung des Corporate Designs.

Wir erwarten von Ihnen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium mit geistes-, sprach- oder kommunikationswissenschaftlichem Schwerpunkt oder vergleichbares Studium, zusätzliches Volontariat von Vorteil,
  • Erfahrung in der Redaktion einer Tageszeitung, Agentur oder Pressestelle,
  • fundierte Kenntnisse in Rechtschreibung und Grammatik, journalistischem Schreiben und Fotografie,
  • sicherer Umgang mit Office-Programmen, Content-Management-Systemen und Bildbearbeitungsprogrammen,
  • Kenntnisse im Presse-, Urheber- und Datenschutzrecht,
  • Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil,
  • Führerschein Klasse B.

Darüber hinaus wünschen wir uns eine Kollegin*einen Kollegen, die*der sich mit dem Burgenlandkreis bereits verbunden fühlt oder hier heimisch werden möchte, mit

  • sicherem und gewinnendem Auftreten,
  • Freude an der Arbeit im Team,
  • aber auch mit der Fähigkeit zu selbstständigem und eigeninitativem Arbeiten,
  • hoher Motivation und Flexibilität und
  • der Bereitschaft, sich auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten zu engagieren
  • und Interesse für die Verwaltung eines Gemeinwesens.

Notwendig sind darüber hinaus der Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKW für dienstliche Zwecke gegen Kostenerstattung nach den reisekostenrechtlichen Bestimmungen.

Wir bieten Ihnen:

  • einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer modernen Verwaltung,
  • flexible Arbeitszeitregelungen,
  • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes,
  • kontinuierliche Weiterbildungen,
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • Entgeltgruppe E 11 TVöD.

Sollten Sie an einer Tätigkeit beim Burgenlandkreis interessiert sein, freuen wir uns über Ihre Bewerbung!

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis 05.11.2019 an:

Burgenlandkreis

Personalamt

Schönburger Str. 41

06618 Naumburg

(E-Mail: personalamt@blk.de, Tel. 03445/73-1350, Fax 03445/73-1353)

Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Im Interesse der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt.

Eine Kostenerstattung im Bewerbungsverfahren erfolgt nicht. Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen erfolgt nach dem Auswahlverfahren nur, wenn der Bewerbung ein Freiumschlag beigefügt ist. Gleichfalls liegen die Unterlagen im Personalamt zur persönlichen Abholung bereit.                        

Götz Ulrich

Schreibe einen Kommentar